jugendfilme.com

Jugendfilme beginnend mit T

Mit "T" beginnende Namen der Jugendfilme.



Tannenzapfen unter dem Rücken

1966, Finnland, mit Eero Melasniemi, Kristiina Halkola und Pekka Autiovuori.
Die Ferientage zweier junger Studentenpaare an einem einsam gelegenen finnischen See wird zu einer Bestandsaufnahme der um Selbstverständnis ringenden Jugend der 60er-Jahre.

Taschengeld (1975)

1975, Frankreich, mit Geory Desmouceaux, Jean-Francois Stevenin und Philippe Goldman.
Film über eine Gruppe Kinder in einer kleinen französischen Provinzstadt. Über ihre Sorgen und ihre Abenteuer. Die meisten gehen in dieselbe Klasse. Am Sonntag trifft sich die ganze Stadt im Kino. Am Ende des Schuljahres fahren die Kinder ins Ferienlager. Die einzelnen...

Tätowierung

1967, Deutschland, mit Christof Wackernagel, Helga Anders und Rosemarie Fendel.
Berliner Jugendlicher lehnt sich gegen seine Adoptiveltern auf.

Teah

2006, Bosnien-Herzegowina/Slowenien.

Tee im Harem des Archimedes

1985, Frankreich, mit Kader Boukhanef, Laure Duthilleul und Rémi Martin.
Die Geschichte zweier Jugendlicher in einer trostlosen Pariser Vorstadt, die zuweilen äußerst drastisch ihre Orientierungslosigkeit und Verelendung aufzeigt.

The House is Burning

2006, Deutschland, mit Joe Petrilla, Nicole Vicius und Robin Taylor.
Ein Tag und eine Nacht im Leben von fünf Teenagern in einer trüben amerikanischen Vorstadtsiedlung.

The Wanderers (1979)

1979, Amerika, mit Alan Rosenberg, John Friedrich und Ken Wahl.

Tinko

1957, der ehem. DDR, mit Günther Simon, Josef Sieber und Lisa Wehn.
Konflikte eines kleinen Jungen in der Nachkriegszeit, der in die menschlichen und politischen Auseinandersetzungen zwischen dem Großvater, einem dickschädeligen Bauern, und dem gerade aus der Gefangenschaft heimgekehrten Vater gerät.

Tore, Milo & Lars - Geheime Wege auf Schloss Neuburg

2014, Deutschland.

Trabanten

1984, Deutschland, mit Aggi Kurnoth, Jörg Hennig und Olaf Dietrich.